Diakonie – Was ist das?

Die Diakonie ist der soziale Dienst der evangelischen Kirchen. Weil der Glaube an Jesus Christus und praktizierte Nächstenliebe zusammen gehören, leisten diakonische Einrichtungen vielfältige Dienste am Menschen.

So ist diakonisches Handeln seit ihren frühen Anfängen Bestandteil der Kirche. Die Diakonie gründet sich im christlichen Glauben und schöpft daraus ihre unvergleichliche Kontinuität. Sie steht für couragierte Verlässlichkeit und Dauer. In einer langen Tradition garantiert die Arbeit der Diakonie die Orientierung an den Bedürfnissen und der Würde des Nächsten aus dem Glauben an Jesus Christus heraus. Seine Botschaft handelt von der Liebe und Gerechtigkeit, die Gott den Menschen schenkt.


Diakonie,

-    das ist der soziale Dienst der evangelischen Kirchen.
-    das ist soziales Engagement für den Einzelnen und für die Gesellschaft.
-    das ist die Praxis der christlichen Nächstenliebe.
-    das ist Hilfe für all diejenigen, die sich selbst nicht helfen können.

Jeder Mensch ist es wert, geachtet und unterstützt zu werden – unabhängig von der Herkunft, Konfession und sozialer Stellung.